1098730N Grammatica latina. [Paris: Antoine Vérard, nach 1500(?)]. 
1+? Bl. 26 Z. Typ. 13*:120G. Init. v.
Bl. 1a[³]Vid eſt grāmatice Eſt latinitatis ſciēcia ſciēciaꝝ fūdamentū  īterpꝛes oꝛnamētū. V dicitur gāmatice. a grā=ma grece … Bricht ab Bl. 1b Z. 24 [³] Artes oꝛationi[…]uot ſunt. Octo. Que  Nomen pꝛono[…]en verbum aduerbium […]cipium coniunctio pꝛepoſitio ⁊  īteriectio. 
Vorlage: GW-Manuskript.
Anm. Lateinischer grammatischer Traktat in offenbarer Anlehnung an: Aelius Donatus: Ars maior. Bl. 1b Z. 24–26 ist der genaue Anfang der Ars minor. Trotzdem ist es wahrscheinlicher, dass die vorliegende Grammatik eine Bearbeitung der Ars maior ist oder doch in Anlehnung an diese geschrieben wurde (darauf weisen auch Bl. 1a Z. 14/16 Barbarismus und soloecismus hin). Vgl. Grammatici latini. Ex. rec. Henr. Keilii. 4 (1864) S. 367–369 und 372.
Ehem. *Eggimann (Paris) (Fragm. 1 Bl.).
Gesamtüberlieferung: 0 Exemplare/Fragmente in öffentlichen Einrichtungen.
Gesamtkatalog der Wiegendruckehttps://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/GW1098730N.htm • Letzte Änderung: 2009