07776 Corpus iuris civilis. Libri feudorum, deutsch von Jodokus Pflanzmann. Augsburg: Erhard Ratdolt, 1493. 
40 Bl. a–e⁸. 43 Z. Typ. 7:92G, 12:180G. Init. c, f, s, bb, dd. Rubr. γ, ε. 1 Hlzs.
Tit. Das bůch der lehenrecht.  Bl. 1b Hlzs.Bl. 2a m. Sign. aij (I¹¹)N dem namen der heiligen Untzerteilberlichen  Triultigkeit. Marie der himelküngin vnd mů-ter vnſers herꝛn jheſu chꝛiſti: … Z. 8 … an des tag nemlich des erſten wercktags im jar von der geburdt des genā-ten vnſers herꝛn Tauſent vierhundert vnnd jm  zwei vndachtzigiſten. Ich Iodocus pflantzman  ein pꝛocuratoꝛ v fürſpꝛech des hofs zů Augſpurg vnder andern meinē  genoſſen am ampt der elter: ditz gegenwirtig notturfftig vnnd vil nutz-berlich werck mit namen das lehenrechtbůch czů teütſchen angefangen  hab. … Bl. 7b Incipiūt .conſuetudines Feudoꝛū Et  pꝛimo de his qui feudū dare poſſunt  Et qualiter acquiratur ⁊ retineatur.  Hie vahent an die gewonheit der lehen vnd zum erſten von denē  welche lehen geben mügen vnnd wie das überkommen vnd behal-ten werden müge. (Q)Via de feudis. Diſer anfang vntz vff den  §. et quia. ſagt von dem an-dernteil der rubꝛick: das iſt von den perſonen … Sign. b dendi in feudū im end des letzten .§. Und vō leütrer verſtentnus merck  … Endet Bl. 40a Z. 38 … der ſoll die hingefrtē ding vierfåltigklich wie-dergeben vnd vermaligung des vnlaimbs von recht einfallen vnd nit  deſtermynder mit kaiſerlicher rach weitter geſtrafft werden.  Alhie enndet des bch kayſerlicher beſtetten lehenrecht gedꝛuckt  durch maiſter Erhartē radtolt zů Augſpurg. Anno .m.cccc.xciij.  Bl. 40b leer.
Anm. 1. Ein Teil der Auflage hat den nachstehend beschriebenen, 1494 hergestellten Umschlag erhalten.
1 Doppelbl., eins. bedr. Typ. 12:etwa 180G. Zweimal dies. Randleiste. 1 Hlzs.
Bl. 1a (in Leiste) Rmiſcher Keiſer besttt glaubhftiglechen rechtbch zeſampt  anderen rechten hier-jnne begriffen durch  Obertū zeſam geſetzt  alle geiſtlich: vnd weltlich: perſonnde ſo le-hen ze leihen oder tzů  entpfahen haben an-treffende.  Iheſus. Maria.  .Mcccc. .lxxxxiiij.  Bl. 1b u. 2a leer. Bl. 2b (in Leiste) Hlzs. (Vignette mit leerem Wappenschild). 
Der Umschlag (erhalten in Ex. New York MorganL [ehemals Murray], Nürnberg GermanNM, 1. Ex. München SB. Bl. 2 auch Ex. Stuttgart LB) ist eines der wenigen Beispiele besonderer Umschläge für broschiert ausgegebene Bücher aus dem 15. Jh. Abbildung bei Davies. Vgl. auch L. Baer: Mit Holzschnitten verzierte Buchumschläge des XV. u. XVI. Jh., Frankfurt a. M. 1923, Nr III. E. Ph. Goldschmidt, Gothic and Renaissance Bookbindings I (1928) Nr 36.
Anm. 2. Zum Übersetzer vgl. Verf.Lex.² VII 575–577.
C 1761a. 4730. Schr 4481. Schramm XXIII Abb. 408. Ce³ J-603. CIH 1108. IDL 2762. VB 302. BSB-Ink L-154. Davies: EGB 238. Günther 60. Hubay: Augsburg 649. Kind: Göttingen 1404. Ohly-Sack 968. Šimáková-Vrchotka 1538. Walsh: Harvard 637. 638. ISTC ij00603000.
Amsterdam BVU. Augsburg SStB. Berlin KunstB, *SB†. Budapest BN. Cambridge (Mass.) HoughtonL, LawSch. Frankfurt (Main) MKunst. Göttingen SUB. Leipzig StB
. London BL
. München SB
(3 Ex.), UB
. New York MorganL. Nürnberg GermanNM (2 Ex.). Stuttgart LB
. Tübingen UB
. Višňové ZamKn (def.). Wien NB
. Würzburg UB
(def.). Zürich ZB.
Gesamtüberlieferung: 24 Exemplare/Fragmente in öffentlichen Einrichtungen.
Gesamtkatalog der Wiegendruckehttps://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/GW07776.htm • Letzte Änderung: 2013-04-16