03085 Auslegung der heiligen Messe. [Nürnberg: Friedrich Creussner, nicht nach 1484] [vielmehr nicht nach 1482]. 
96 Bl. [a–d⁸e⁶f–l⁸m¹⁰]. 38 Z. Typ. 1:110G, 2:165G. Min. f. Init. 1 Hlzs.
Anm. 1. Lage i auch neu gesetzt mit 4 statt 8 Bl. Sie beginnt mit Thoma Iacoben philippen … statt thoman iacoben philippen … Die Konsekrationsworte fehlen, dagegen sind auch die deutschen Gebete in der Auszeichnungstype gedruckt. Die Änderung geht wahrscheinlich auf ein Verbot des Mainzer Erzbischofs Berthold von Henneberg vom 22.III.1485 zurück (z.B. Ex. New York MorganL, 4. Ex. München SB. In diesem Fall wäre der geänderte Druck erst einige Jahre nach dem ersten Druck entstanden.
Anm. 2. Druckabschrift: München SB, Cgm 1125.
Reproduktionen: Bibl.Palat. 07132. München SB (Digitalisate) (Ex. 1), (Ex. 3). Wien UB (Digitalisat).
H 2143. C 4071. Schr 4643. Schramm XVIII Abb. 332. CBB 434. Ce³ A-1395. CIH 428. Pell 1620. VB 1822. BSB-Ink A-941. A-942. CIBN A-791. Pr 2175. BMC II 452.IB 7749. Günther 1968. Kind: Göttingen 922. Madsen 4404. ÖNB-Ink A-630. Ohly-Sack 337. Sack: Freiburg 403. ISTC ia01395000.
Bamberg SB (2 Ex.). Berlin SB
. Brussel BR (Bl. 1 fehlt). Budapest BAcadSci
(def.), Szabo
(def.). Città del Vaticano BVat (2 Ex.). Dallas BridwellL. Engelberg Benedikt. Frankfurt (Main) UB. Freiburg UB
(def.). Göttingen SUB (def.). Karlsruhe LB
(def.). København KglB. Kremsmünster Benedikt. Leipzig UB†
(def.). London BL
(3 Ex.). Mons BU. München SB
(4 Ex.). New York MorganL. Nürnberg GermanNM (Fragm. 2 Bl.). Oslo NB (def.). Paris BN (3 Ex.). Praha NKn. Regensburg SB. Saint Louis PritzlaffL. Salzburg BenediktPeter. San Marino (Calif.) HuntingtonL. Sankt Paul Benedikt. Trier Sem (def.). Washington (D.C.) LC (2 Ex.). Wien Benedikt (2 Ex.), NB
(2 Ex., 2. Ex. Rubr. 1482), UB
. Würzburg UB
.
Gesamtüberlieferung: 46 Exemplare/Fragmente in öffentlichen Einrichtungen.
Gesamtkatalog der Wiegendruckehttps://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/GW03085.htm • Letzte Änderung: 2012-11-26