00358 Aesopus: Vita et Fabulae. Prosabearbeitung des Romulus nebst Vita in der Übers. des Rinucius und Fabeln aus anderen Sammlungen, lat. Mit der deutschen Übers. von Heinrich Steinhöwel. Augsburg: Johann Schobser, 20.VII.1485. 
150 Bl. a–s⁸t⁶. Gez. [30]⁌ Das Erst blat – ⁌ Das cx.blat [9][mit Fehlern]. 36 Z. Typ. 1:109G, 2:140G. Init. m. n. Rubr. α, γ. 194 Hlzs. KolTit.
Bl. 1a leer. Bl. 1b Holzschnitt. Bl. 2a m. Sign. aij ⁌ Hie vahet an die voꝛrede in das bůch des  hochberümpten fabeltichters Eſopi.  (D¹⁰)As leben des hochberümten fabel-tichters Eſopi au kriechiſcher zūgen in latein durch Rimicium gemacht. an dē hochwürdige vater  herꝛen Anthoniū des Titels ſancti  Chriſogoni pꝛieſtern Cardinalē.  Vnd fürbas das ſelb lebē Eſopi  mit ſeinē fabeln. die etwo Romulus vō athenis ſeinē ſun thiberino  au kriechiſcher zungen in latein  gepꝛacht hat geſendet. vnd mer ettlich ď fabel Auiani. auch  doligami. adelfonſy. vnd ſchimpfreden poggij v anderer.  yegklich mit jrem titel obnen verczaichnet. au latein vō doctoꝛe hainrico ſtainhobel ſchlecht v verſtentlich geteütſcht  … Z. 19 … Zů lob vnd ere dē durchleüchtigoſten  fürſten vnd herꝛn herꝛn Sigmundē herczogen zů öſterꝛeich.  … Bl. 3(a3)b (E)Sopus iſt allezeit ſeins lebēs überflüſſig zů ď ler-nung geweſen von dem glück aigner knecht … Sign. b Hlzs. Darunter  ⁌ Do aber yeder heim gieng. vnd eſopus xanto nachuolget  … Endet Bl. 141(s5)b Z. 30 … jch beſoꝛg aber ſpꝛach der fu-chs das den hunden villeicht der frid noch nicht ſey verkündet. Alſo ward liſt durch liſt vertribē  ⁌ Hienach volget das Regiſter  … Endet Bl. 149(t5)b Z. 14 ⁌ Was zů rechter zeyt beſchicht. das beſchicht loblich Rimicij der ſibenden fabel.  ⁌ Eſopus der hochberümbt fabeltichter. mit  etlichen czügelegten fabeln Rimicii vnnd  Auiani endet ſich hie. Gedꝛuckt vnd vollendet in der kaiſerlichen ſtat augſpurg vō  Iohanne ſchobſſer an mitwoch voꝛ Ia-cobi nach Criſti gepurd .M. cccc. vnnd im  lxxxv. iare.  Bl. 150(t6) leer?
Inhalt: 1. Vita nach Rinucius. 2. Fabulae, lib. I–IV. nach Romulus. 3. Fabulae extravagantes. 4. Fabulae novae nach Rinucius. 5. Fabulae Aviani. 6. Fabulae collectae. Deutsch von Heinrich Steinhöwel.
Anm. 1. Vgl. auch Nr 359.
Anm. 2. Beschreibung in MRFH [20.VII.2012].
Reproduktionen: Res.Publ. Unit 47. München SB (Digitalisat, Fragm.).
H 336. Schr 3031. BSB-Ink A-71. Sack: Freiburg 29. ISTC ia00121200.
Freiburg UB
. München SB
(Fragm. Bl. 115, 118, 140 u.141).
Gesamtüberlieferung: 2 Exemplare/Fragmente in öffentlichen Einrichtungen.
Gesamtkatalog der Wiegendruckehttps://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/GW00358.htm • Letzte Änderung: 2011-07-27