Fledermaus
Allegorisch-satirisches, volkstümliches Lehrgedicht eines unbekannten Verfassers.
6 Bl. 〈ij iij〉⁶. 31 Z. Typ. 2:168G, 4:105G. Init. d. Rubr. α. 1 Hlzs.
Tit. Hyrin mā vō ď fledeꝛmus liſt  v was der pꝛocuramus iſt.  Dauoꝛ ſich hut arm v rich  das er in nit eꝛſchlich  Mit ſeinen boſzen liſten  das eꝛ im nit raum dy kiſten  Hlzs.Bl. 1b (D)eꝛ ein iar lāck zū weī weꝛe  der wurd hoꝛen wunderlich mere  … Endet Bl. 6b Z. 22 gebt mir trincken ich muſz wandern  ⁌ Gedruckt zu Eꝛffoꝛdt pey Sant  Pauls pfarꝛ Von meyſter Hannſſē  Zum Wyſſen Lyligenbeꝛgk genannt  Im Funffzehenhundertiſten iare 
C 2521. Schr 3980. Schramm XIII Abb. 313. Hase: Sporer 24. Pr 3107. BMC II 592.IA 12649. ISTC if00193200.
London *BL
.
Gesamtüberlieferung: 1 Exemplar/Fragment in öffentlichen Einrichtungen.
Gesamtkatalog der Wiegendrucke • © 1978 Anton Hiersemann, Stuttgart • https://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/FLEDERM.htm • Letzte Änderung: 2011-11-10