Bonstetten, Albrecht von
✽ um 1442 zu Uster, Benediktiner ca. 1462, studierte 1465–68 in Freiburg i. Br. und Basel, 1471 Dekan der Universität Pavia, 1474 Stiftsdekan zu Einsiedeln, von 1474–1499 vorwiegend als Humanist und Historiker, später als Theologe schriftstellerisch tätig. Wie weit sein Anteil an den Drucken der Meinradslegende reicht, steht nicht fest. † vor 1505. – Schweers, Regine: Albrecht von Bonstetten und die vorländische Historiographie zwischen Burgunder- und Schwabenkriegen. Münster u.a. 2005 (Studien und Texte zum Mittelalter und zur frühen Neuzeit. 6).
04919 Bonstetten, Albrecht von: Chronik von der Stiftung des Gotteshauses Unserer Lieben Frau zu Einsiedeln. Ulm: Johann Reger, 29.VII.1494. 
10 Bl. [a¹⁰]. 32 Z. Typ. 6:91G. Init. e.
ISTC ib01024180.
Einsiedeln Benedikt (Bl. 1 fehlt). Karlsruhe LB
.
Gesamtüberlieferung: 2 Exemplare/Fragmente in öffentlichen Einrichtungen.
04920 Bonstetten, Albrecht von: Septem horae canonicae virgineae matris Mariae. Mit Beig. von Jacobus Locher Philomusus. [Freiburg: Friedrich Riederer, nach 18.VII.1493]. 
28 Bl. ab¹²c. 27 Z. Typ. 2:140G, 3:83G. Init. b, d, e. 1 Hlzs. DrM I. Rotdr.
Schr 4574. IDL 1001. BSB-Ink B-746. ISTC ib01024200.
Basel UB
. Erlangen UB. Hilversum LibernaColl
. Klosterlechfeld Franzisk
. München *SB
(3 Ex.). Stuttgart LB
.
Gesamtüberlieferung: 8 Exemplare/Fragmente in öffentlichen Einrichtungen.
Gesamtkatalog der Wiegendruckehttps://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/BONSALB.htm • Letzte Änderung: 2011-10-11