Basel
Appellation
248 × 230 mm. 47 Z. Typ. 1:93G, 2:135G.
RSuppl 28. Einbl 413. VE15 B-27. Bernoulli 35. ISTC ib00270200.
Basel SArch.
Gesamtüberlieferung: 1 Exemplar/Fragment in öffentlichen Einrichtungen.
Ausschreiben
1 Bl. eins. bedr. 109 × 212 mm. 22 Z. Typ. 4*:94G. Init. h.
Z. 1 (A³)Ls de der aller durchlüchtigoſter Gromächtigoſter/ vnſer aller gnedigoſter herꝛ/ der Römiſch künig/ mit ſampt  vnſern genedigen herꝛen den Churfürſten/ Fürſtē/ v Ständen/ des heyligē Richs ꝛc. Zů widerſtand dē Thürck-en/ … Endet Z. 22 … by ſtraff vnd peen der ſelben vnſer herꝛen/ Darnach hab ſich yederman zerichten. 
Anm. 1. Korrektur zum gedruckten GW.
Anm. 2. L mit Schnörkel, wie GfT 1026, vgl. Schanze in: Gutenberg-Jahrbuch 1998 S. 106.
Reproduktionen: Basel SArch (Digitalisat).
RSuppl 29. Einbl 412. VE15 B-28. Bernoulli 42. ISTC ib00270250.
Basel SArch
.
Gesamtüberlieferung: 1 Exemplar/Fragment in öffentlichen Einrichtungen.
Frieden zu Basel
10 Bl. A⁶B. 33 Z. Typ. 2:170G, 5:86G. Rubr. β. 1 Hlzs. DrM I.
Inhalt: Protokoll des Friedens zu Basel (Ich Galeatz vistant des durchleuchtigen hochgeboren fursten unnd herrenn herren Ludwigen …). — B1a: Ludwig XII, König von Frankreich: Brief an die Eidgenossen. — B2a: Sforza Lodovico Maria: Auszug aus einem Brief an die Kaiserin. — B2b: Abschied der Tagsatzung zu Basel vom 6. September 1499.
Schr 4599. Hase: Erfurt 9. ISTC ib00270300.
Oldenburg LB.
Gesamtüberlieferung: 1 Exemplar/Fragment in öffentlichen Einrichtungen.
6 Bl. [a⁶]. 31 Z. Typ. 2:140G, 5:96G. Init. i. Rubr. β. 2. 2 Hlzs.
Bl. 1a Diſz iſt ein abgeſchꝛifft des  frides zwiſchen der kinig-klichē maieſtat vnd dē eydgenoſſen zu baſel beſchloſſē.  Hlsz.  1499  Bl. 1b Hlzs. Bl. 2a (Z)Vm erſten/ das die ſechs gericht jm Bꝛengawſo  die künigklich Maieſtatt als ertzhertzog zů ſterrich von dem von Matzſch erkaufft/ … Endet Bl. 6a Z. 7 … Geben vnnd beſchehen jnn der Statt Baſel vff  Suntag ſant Moꝛitzen des heiligen martyrers tag.  Anno domini .M.cccc.xcix.  Bl. 6b leer
Vorlage: Sankt Petersburg NB (Kopie).
Anm. 1. Zur Druckerzuweisung vgl. auch Duntze: Hupfuff Anh. B Nr 21.
Anm. 2. Ehemals GW-Manuskript M2220720.
ISTC ib00270305.
Edinburgh NL
. Sankt Petersburg NB.
Gesamtüberlieferung: 2 Exemplare/Fragmente in öffentlichen Einrichtungen.
4 Bl. [a]. 36–37 Z. Typ. 1:156G, 2:94G. Init. c. Rubr. β. 1 Hlzs.
Tit. (D²)is iſt ein abgeſchrifft des  frides zwiſchen der kingklichen maieſtat vnd den eydgenoſſen zu baſel beſchloſſen.  Hlzs.  Bl. 1b (Z³)Vm erſten/ das die ſechs gericht jm Bꝛengaw ſo die  künglich Maieſtatt als ertzhertzog zů ſterich von dē  von Matzſch erkaufft/ v die ſiner künigklichē maieſtat vormals geſchwoꝛen haben widerumb wie vꝛhulden  vnd ſchweren/ vnd die anderen zwey gericht ſo noch nit geſchwoꝛen haben …  Endet Bl. 4b Z. 11 … alles das ſo ſie in diſem handel vnd vffrůr begeben vnd verlauffen hat. keinerley witer vngenad noch ſtraf  zůgemeſſen werden ſoll.  Das zů vꝛkunt v feſtem beſtandt So haben wir künig  Maximilian vnſer Inſigel/ vnd wir obgenanten Eydge-noſſen gemeinlich vnſer Statt vnd lender Inſigel/ … Z. 19 … dar an thůn hencken.  Geben vnd beſchehen jnn der Statt Baſel vff Suntag  ſant Moꝛitzen des heilgen martyrers tag.  Anno domini .M.cccc. jm xcix. Iar. 
Vorlage: GW-Manuskript.
Duntze: Hupfuff 12. ISTC ib00270310.
Ljubljana NUKn
.
Gesamtüberlieferung: 1 Exemplar/Fragment in öffentlichen Einrichtungen.
Verteidigung des Konzils
24 Bl. [a–c⁸]. 30–31 Z. Typ. 1:90G.
Reproduktionen: Res.Publ. Unit 1.
H 5607. Pell 3912. CIBN C-549. Kiel: Bayreuth S. 210. ISTC ib00270400.
Bayreuth HistV
. Dresden *SUB (z.Z. Moskva GosB). Paris BN.
Gesamtüberlieferung: 3 Exemplare/Fragmente in öffentlichen Einrichtungen.
Gesamtkatalog der Wiegendruckehttps://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/BASEL.htm • Letzte Änderung: 2015-09-07