10289 Frankfurter, Philipp: Der Pfarrer vom Kalenberg. Daran: Vom Ritter Alexander und seiner Frau. Davor: Wann ein jeglicher Fisch am besten ist. [Heidelberg]: Heinrich Knoblochtzer, [14]90. 
20 Bl. ab⁶c⁸. 2 Sp. 42 Z. Typ. 5:180G, 8*:93G. Einmal Min. f. Init. Rubr. α. 38 Hlzs.
Tit. Des pfaffen geſchicht vnd  hiſtoꝛi vom kalenberg.  Auch von dem aller ſchonſten ritter Alexander vnnd  von ſeiner ſchonen frauwē.  Bl. 1bα ⁌ Hie merck was zeyt v monat  im iar ein ieglicher viſch am beſtē  ſey.  ⁌ Item Der Salm iſt im appꝛillē  v meyen v ein weyl darnoch am  beſtē … Endet β Z. 42 eyn dyep. eyn Lauck eyn weſcher.  Bl. 2a m. Sign. a2 (h³)Et ich der bůcher vil geleſen  dz wer mir nie ſo not geweſē.  … Sign. b Den mꝛtlichen groſſen liſt  … Endet Bl. 17bα Z. 25 darůmb iſt myn gemůt ſo ſchweꝛ  ſo redt phillip franckfurter  Zů wien in der lblichen ſtat  deꝛ das zů rymen gemacht hat  [⁸]  Item von eynem fratzoſichē ritter  deꝛ dz aller ſchnſt wyep het in ſiner  riſir. v wie er noch mit einer ſchnern in einem andern land ſin ee bꝛach  … β Hlzs.[²]Vn hrt von eyner hyſtoꝛien  wie eyner eꝛloſt ward vō ſoꝛgen  … Endet Bl. 19aβ Z. 22 Vnd namen da heimwartz die kar  hie by ir weiber nemet war  Syt nit ſo hefftig vnd ſchwer  das hat gedrůckt heinrich knoblotzer  In dem LXXXX iare  Bl. 19b u. 20 leer.
Anm. 1. Der auf Bl. 1b abgedruckte Text ist das Schlußkapitel aus dem „Büchlein, wie man Fische und Vögel fangen soll“, vgl. Anm. zu GW 05680. – Knoblochtzer verwandte beide Texte offensichtlich als Blatt– und Lagenfüllung.
Anm. 2. Zur Reimpaarerzählung „Ritter Alexander“ vgl. Verf.Lex.² VIII 94–95.
Reproduktionen: Res.Publ. Unit 46. Darmstadt ULB (Digitalisat).
Schr 4409. Schramm XIX Abb. 469-506. Ce³Suppl F-305b. Kat. Bibl. Schäfer 133. ISTC if00305975.
Darmstadt *ULB. — Ehem. Schäfer (Schweinfurt).
Gesamtüberlieferung: 1 Exemplar/Fragment in öffentlichen Einrichtungen.
Gesamtkatalog der Wiegendrucke • © 1990 Anton Hiersemann, Stuttgart • http://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/GW10289.htm • Letzte Änderung: 2011-12-14